Astralreisen

 

Astralreise

Die Astralreise ist ein Verlassen des Körpers und dem gewohnten Raum der Seele. Diese ist mittels einer Silberschnur mit dem physischen Körper verbunden, die sich beim Tod auflöst. Während der Astralreise kann die Seele jederzeit ihren Raum dank dieser unzerbrechlichen Schnur wiederfinden. Es gibt kein Risiko diese zu brechen.
Während der Astralreise geht die Seele auf Entdeckungen anderer Welten, des Jenseits, der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft.
Es gibt so viele Astralreisen wie Seelen, nur um euch zu sagen, dass es äusserst schwierig ist, eine Zusammenfassung aller Möglichkeiten der Seele während ihrer Reisen zu machen.
Der Unterricht während der Astralreise, für die den Aufstieg gewählten Wesen wird ein wenig anders sein, wo die Seele vom Meister geführt sein wird, der ihm die notwendigen Kenntnisse übermittelt, um seinerseits die Menschen unterrichten zu können.
Entsprechend der Fähigkeit und der schon erworbenen Kenntnis werden mehrere Reisen erforderlich sein.
Es ist schwierig die notwendige Zeit in irdischer Zeitrechnung für die Einweihung einzuschätzen, aber man kann demjenigen bereits sagen, dass selbst wenn sein Bewusstsein sich nicht daran erinnert, diese Reisen für die meisten die diesen Weg gewählt haben, bereits begonnen haben.

Wichtig ist es, dass jedes Wesen sich an seine Reisen erinnern kann.

 Aufteilung der " Feinstoffliche Welten "

Das Feinstoffliche wird in der esoterischen Literatur in unterschiedlich viele Ebenen aufgeteilt, die in unterschiedlichem Ausmass feinstofflich sind. Die feinstoflicheren Ebenen werden auch als " höher " oder " subtiler " bezeichnet. Die weniger feinstofflichen Ebenen werden als " materieller " oder " dichter " bezeichnet. Da den esoterischen Autoren die Ansichten der anderen Esoteriker bekannt sind, und sich auseinander entwickelt haben, ist es möglich, die Ebenenbezeichnungen anhand ihrer Beschreibungen einander zuzuordnen:

Die " Geistige Welt " und die " Welt der Gedanken " der Esoterik sind keine Welten, wie wir das Wort normalerweise verstehen, sondern Grade der Feinstofflichkeit.

 Die Bezeichnung " Welten " für die Physische Welt, die Empfindungswelt und die Welt der Gedanken ist irreführend, da es sich hierbei nicht um getrennte Welten handelt, sondern um feinstoffliche Seinszustände der Materie, die auch auf der Erde vorkommen.

Die Aussage:

" Mein Schutzengel befindet sich in der Welt der Gefühle " ist gleichbedeutend mit " Mein Schutzengel hat einen Körper aus Astralmaterie ".

 Ein Wesen, das sich in der Astralwelt befindet, ist also nicht unbedingt auf einem anderen Planeten, sondern kann sich in demselben Zimmer befinden wie ich und besteht einfach aus einem anderen Material. Die Esoterik kennt aber auch Welten, die nicht Bestandteile dieser Erde sind und nicht mit den unten besprochenen Welten verwechselt werden sollten.

 Andere Bezeichnungen für die unteren vier Ebenen der Materiellen Welt / Physischen Welt

 * Physische Ebenen

* Materielle Ebenen

 * Grobmaterielle Welt

 * Grobstoffliche Welt

 * Dichte Welt

 * Mineralische Welt / Ebenen

 * Sinnenwelt, Sinnliche Welt, Sinnenfällige Welt

 Für den Körper dieser Ebenen sind folgende Bezeichnungen üblich:

 * Körper

 * Physischer Körper

 * Materieller Körper

 * Fester Körper

 * Grobmaterieller Körper

 * Grobstofflicher Körper

 * Dichter Körper

 * Mineralischer Körper

 * Sinnenfälliger Körper

 Neben unserem Körper existiert etwas, was oft als Seele bezeichnet wird, das sich unabhängig vom realen stofflichen Körper in andere, nicht alltägliche, feinstoffliche Welten bewegen kann. Das verdeutlichen Berichte von Menschen, die schon klinisch tot waren. Ihre Seele, ihr Bewusstsein hatte den Körper verlassen. Danach sind sie wieder in ihre jetzige Existenz, ihren Körper und in ihren Alltag zurück gekehrt sind.

 Ausserkörperliche Erfahrung, wobei der Erlebende das Gefühl hat mit einem zweiten Körper außerhalb des physischen Körpers in Windeseile ferne Gegenden zu bereisen. Astralwelt wird die so genannte feinstoffliche Welt, die nicht sichtbare Welt genannt.

 Manche Menschen berichten von Astralreisen. Sie sagen, dass während ihr physischer Körper schläft, ihr Astralkörper auf Astralreise geht. Sie besuchen Welten, die denen der unseren ähnlich sind. Einer der bekanntesten Astralreisenden in der heutigen Zeit ist Robert Monroe.

 Astralreisen gehören zu den beliebtesten Themen in esoterischen Kreisen. Gemeint ist damit entweder, den physischen Körper zu verlassen, um sich ähnlich wie ein Geist im Raum zu bewegen, oder das Verlassen des Körpers um sich in der Astralsphäre zu bewegen. Die Astralsphäre ist eine völlig andere Welt, in der unsere physikalischen Gesetzte keine Gültigkeit haben und in der man die sonderbarsten Erlebnisse haben kann.

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!