Schamanismus

        

Krafttiere 

Schamanismus 

 

      

 

Erde, Wasser, Luft und Feuer 

Dem Schamanismus wurde 1980 von der Weltgesundheitsorganisation in der Behandlung der psychosomatischen Erkrankungen dieselbe Bedeutung zuerkannt wie der westlichen Medizin !

  Aufgrund der effektiven Heilerfolge interessieren sich immer mehr Menschen die in heilenden Berufen tätig sind für den Schamanismus und integrieren ihre Erfahrungen dadurch in ihre Arbeit.

www.artreade.de

 

Ich bin nicht ich, bin mehr als alle wähnen,

bin meiner Ahnen Blut, ich habe Ihre Liebe,

Ihre Wut in mir, Ihr Werk und Wesen

und Ihr Sehnen.

Hab Ihr Bemühen in mir, Ihre Tränen

und ihre Lust,

Ihr Lachen, Ihren Mut,

hab Ihr Versagen in mir, Ihre Glut.

Ich bin nur das, was einstmals waren in Jenen.

Das bin ich !

Weder weniger noch mehr !

Unschätzbar Gut ward so mir gegeben,

wie ich's verwalte, dass allein sei mein:

Gott schütz mich,

dessen nicht mehr wert zu sein

und helfe mir in meinem kurzem Leben,

dass ich's verwalte nach Gebühr und Ehr !

 

 Infos auf dieser Seite ! Was ist Schamanismus ? Einweihung zum Schamanen, Schwitzhütte, das Medizinrad, Trommelreise, Redestabrunden und Trace - und Ekstasezanz, die schamanischen Lebensregeln !

 

Was ist Schamanismus:

Schamanismus ist das älteste der Menschheit bekannte Heilungssystem. Schamanismus ist der Erfahrungsschatz vieler Generationen, die Heilkräfte der Natur, den Elementen Erde, Wasser, Luft und Feuer, die Kräfte der Pflanzen, Tiere und Steine wahrzunehmen, lenken zu lernen und diese zum Wohle der Menschheit einzusetzen.

Schamanismus entstand aus der Erfahrung, dass Krankheit immer eine Disharmonie zwischen Mensch, Natur und Kosmos ist. Der Schamane/die Schamanin hilft durch seine Kenntnisse wieder ein Gleichgewicht wiederherzustellen.

Das Wort Schamanismus kommt aus dem sibierischen und bedeutet übersetzt:

Mit Hitze und Feuer arbeiten !

Symbolisch auf den Menschen bezogen bedeutet dies jemand der Energie umwandelt. Feuer ist nicht nur eine Kraft sondern auch Energie. Für die sibierischen Schamanen ist das Feuer die grösste Kraft der Transformation und da den Schamanen die Fähigkeit zu transformieren auch zugeschrieben wird, ergab sich dieser Begriff.

Im schamanischen Weltbild geht man davon aus, dass alles lebt und belebt ist. Die menschliche Existenz ist nur eine von unzähligen Formen. In allen Formen existiert die Schöpferkraft, das Odem, der innere Geist des Lebens. Deshalb wird jede Existenzform, sei es als Pflanze, Tier, Steine etc. mit besonderem Respekt behandelt. Dadurch das der innere Geist des Lebens überall der selbe ist, ist alles mit allem verbunden.

Für Schamanen ist der Raum der im Umfeld zwischen Menschen, zwischen Dingen aber auch der leere Raum in einem Gegenstand, innerhalb der Dinge kein durchsichtiges Nichts, keine weite Leere. Der Raum ist etwas und hat genauso wie die Materie die wir kennen ganz bestimmten Eigenschaften und Merkmale. Wir wissen das physische Materie nicht fest ist, sondern sich aus Atomen zusammensetzt die ihrerseits ja auch wiederum nicht aus komprimierter Masse bestehen, sondern aus Elektronen die um den Atomkern kreisen.

Und dieser Raum im Inneren und Dazwischen kann erforscht werden. Durch dieses Wissen können Schamanen wahrnehmen was andere nicht zu sehen vermögen. Es ist eine Erweiterung des Bewusstseins auf nichtphysische Welten und Dimensionen.

Ein Schamane ist auch eine Person die zwischen den Welten wandert. Es gibt Welten die in Koexistenz mit unserer materiellen Welt sind, uns aber verborgen bleiben. Sowie die materielle Welt verschiedene Welten hat ( Menschen, Tiere, Pflanzen, Mineralien ), existieren andere Welten auf unterschiedlichen Ebenen und Energiefrequenzen. Schamanen können die Grenzen ihrer Wahrnehmung erweitern und in diese Welten reisen, indem sie mit Hilfe von Techniken ihren Bewusstseinzustand verändern. Dadurch sind sie imstande Diagnosen ohne technische Geräte durchzuführen, Heilarbeiten zu verrichten und Inspiration und Kenntnisse zu erlangen.

Im schamanischen Konzept hat alles seinen Platz. Die physischen Welten wie die nichtphysischen Welten. Die Gesetze der Erde wie die kosmischen Gesetze.

( mit freundlicher Genehmigung von Sonja Emilia Rainbow Woman )

Die Schamanische - Einweihung:

Die Schamanische - Einweihung ist eine der mächtigsten Heilungs - und Selbstfindungsprozesse, die der Schamanische Lehrer aus den Lehren indianischer und afrikanischer Schamanen für Menschen unserer Kultur entwickelt hat. Er führt darin durch Schamanische Zeremonien und Techniken hin zum Erleben der Einheit mit sich selbst und mit Gaia , dem Geist der Erde.

Die Teilnehmer kommen dabei in Berührung mit archaischen Bewusstseinsebenen, wie sie heute nur noch einige Naturvölker kennen. Dieser Prozess hilft über innere und äussere Grenzen zu gehen und schenkt ein neues Verständnis über unser Eingebundensein in die Natur. Er kann eine Neuorientierung, Klärung und Stärkung der Persöhnlichkeit bewirken und bereichert das Leben um wichtige und tiefe Erfahrungen.

Schwitzhütte:

Eine der wirksamsten Methoden dieses Weges kommt aus der indianischen Welt und ist die Schwitzhütte.

In ihr geht man in sein Geburtsmuster zurück und reinigt seine Gefühle und Gedanken. Man kann darin eine Art Neugeburt erleben, die viele Dinge in seinem Leben verändert und oft verbunden ist mit einem grossen körperlichen Wohlbefinden und einem unbeschreiblichem Glücksgefühl.

Die Schwitzhüttenzeremonie heilt auch die Beziehung zur Natur und zu den Menschen und lässt einen spühren, dass die Erde ein lebendiger Organismus ist.

Das Medizinrad:

Das Medizinrad zeigt einem, wie man seinen Platz im Netz des Lebens finden und ein gemeinsames Kreisbewusstsein entstehen kann.

Man lernt mit Bäumen zu kommunizieren und ihre Weisheit zu nutzen.

Die Trommelreise:

In einer shamanischen Trommelreise wird sein " Tier der Kraft " gesucht und man lernt von ihm ausbalancierte Bewegung und instinktives Handeln.

Redestabrunden:

In den Redestabrunden übt man rituelle Formen der Kommunikation, in denen man seine Erlebnisse über den Einweihungsprozess austauscht und in sein Kulturverständnis integrieren.

Der schamanische Trance - und Ekstase - Tanz:

Der ritualisierte, schamanische Trance - Tanz ist der Schlüssel zu ekstasischen, bewusstseinserweiternden Seinzuständen, in denen man andere Welten betreten und Kontakt zu den Archetypen und Geistwesen mit denen man verbunden ist aufnehmen kann.

Man wird dabei verschiedene Trance - und Ekstasetechniken kennenlernen und tanzend nach Antworten für unser Leben suchen. Live - Trommeln und Trance - Gesänge unterstützen dabei.

Die schamanische Einweihung ist keine Therapie, trotzdem kann es sein, dass man dabei viele innere und äussere Probleme auflösen kann und seine allgemeine Energiezustände und Lebensumstände sich erheblich verbessern.

Die schamanischen Lebensregeln:

Mit der Initiation akzeptiert man die schamanischen Regeln, ethische und moralische Prinzipien, in denen wir uns immer wieder neu zu üben haben und die uns helfen mit der Verantwortung umgehen zu können.

Schamanen sind Diener der Schöpfung. Sie sind an die schamanischen Regeln gebunden, die in der Ausbildung gelernt und mit der Initiation akzeptiert werden. Diese Regeln gleichen Tugenden, in denen wir uns stets zu üben haben. In jeder Situation, die sich fortan in einem Leben nach der Initiation einstellt, haben Schamanen ihren Tugenden als Leitschnur ihres Handelns zu folgen. Es ist nicht damit getan, die Regeln verstanden und akzeptiert zu haben:

Sie wollen gelebt werden !

1. Mitakuye Oyasin

Alles miteinander ist verwandt, alles ist eins, ein jedes Teil eines grossen ganzen

2. Respekt

Lebe Respekt vor allen Lebensformen. Bitte, gebe und nehme erst dann wenn Du darfst. Respektiere andere wie Dich selbst

3. Wertschätzung

Wertschätze jede Lebensform, übe Werstschätzung gegenüber Deinen Mitmenschen. Bewerte andere Menschen nicht und urteile nicht. Wertschätze auch Dich selbst

4. Egal welchen Weg Du gehst, gehe einen Weg mit Herz

Lasse stets Dein Herz Dein Ratgeber sein. Handele nicht gegen das Gefühl. Handele aus Liebe und nicht aus Hass oder Machtgründen. Lasse Dein Ego aus dem Spiel. Liebe Dich selbst

5. Übernimm die Verantwortung für Dein Handeln in allen Realitäten

Handele als Schamane für andere Menschen nur, wenn sie Dich darum bitten. Sei Ursache aber bedenke die Wirkung

6. Authentizität

Sei authentisch. Lebe Dich. Sei ehrlich. Nur ein Mensch, der sich stets um die wahren Eigenschaften seiner selbst bemüht, wird auch die wahren Gründe einer Krankheit verstehen

7. Bescheidenheit

Schamanen sind auch nur Menschen

8. Fairness

Übe Dich in fairness. Akzeptiere für Dein schamanisches Arbeiten einen Gegenwert, der dem entpricht, das der Klient erjagen oder sammeln könnte

 

Krafttiere

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!